Warum Positionierung und Strategie für Sie, für Ihr digitales Marketing !?

Positionierung und Strategie sind nach wie vor die wichtigsten Grundlagen für eine erfolgreiche Selbstständigkeit und digitales Marketing.

So ist die individuelle, fachlich kompetente Beratung weiterhin vor der Ausführung in den verschiedenen Medien der zentrale Faktor. 

Im fast unüberschaubaren Dschungel von Website, Content Marketing, Affiliate Marketing, Landingpage, Sales Funnel, E-Mail Marketing, Social Media Marketing, usw. ist es eine Herausforderung, die wirklich wichtigen Schritte konsequent und in der richtigen Reihenfolge zu gehen. Dabei, auf dem Weg zu einem automatisierten Business, unterstütze ich Sie sehr gern.

Im Beratungs- und Coaching Bereich ist natürlich die „Über mich“ / „Über uns“ Seite die am meisten geklickte Seite.

Das ist nicht überraschend, denn auch mich interessiert, welche Menschen denn dahinter stecken und ob bei mir Sympathie und Vertrauen entstehen. Denn auch Logoentwicklung und Markenentwicklung sind echte Vertrauenssache.

Was sind also die wichtigsten Fakten, die Sie interessieren, bevor Sie mit mir in Kontakt treten? Ich denke, die wichtigsten Stationen meiner beruflichen Biografie. Dazu habe ich nun die folgende Auswahl getroffen

Die Anfänge

Nach dem Studium der Innenarchitektur und einigen Jahren der freiberuflichen Mitarbeit u. a. im Atelier  Prof. Clara Saal, begann mein Agenturleben 1994 mit der Einladung der Trienekens GmbH, später Trienekens AG zur Teilnahme am Wettbewerb 1994 für Ihre 800qm große Messepräsentaion, den ich gewann.

Während der Bearbeitung beschließt Helmut Trienekens, der Geschäftsführer, seinem Unternehmen einen neuen Anstrich zu geben. Das mittelständische Entsorgungsunternehmen mit fast 5.000 Mitarbeitern aus dem Bereich Entsorgung und Recycling soll sich aus dem  damaligen Einheitslook der kommunalen Entsorgungsbranche in orange, heraus heben.

Die Idee, als Start Up unter dem Namen „initial Büro für Gestaltung und Kommunikation“, heute „initial Design Kommunikation“ zu firmieren, folgte prompt. Die Idee integrativer, bereichsübergreifender Gestaltung war ein lang gehegter Wunsch, den ich nun realisieren konnte. So waren neben Innenarchitektur auch Mitarbeiter aus den Bereichen Psychologie, Design und Film mit an Bord.

Den Pitch für das neue Corporate Design gewinnt gegen große Agenturen wie Grey und BBDO, usw. mein kleines Büro initial aus Düsseldorf mit einem frischen, klaren Konzept für das Unternehmen. Der zentrale Gedanke war „die Visitenkarte auf der Straße“, der auch Helmut Trienekens persönlich sehr begeisterte. So wurde das Corporate Design zuerst auf die Fahrzeuge und Container zugeschnitten. Alle weiteren Anwendungen, ob Print oder Digital, wurden von diesem Design abgeleitet. Für diese Vielzahl von Anwendungen wurde auch CD Manual entwickelt.

Es folgten neue und Re-Designs für fast vierzig, teils selbstständig operierende Tochterunternehmen sowie Werbekampagnen, Messepräsentationen und verschiedene digitale Anwendungen.

Unterstützt wurde initial bei diesen Projekten u.a.von:

Dipl. Psych. Dipl. Des. Johannes Zimmerer

Dipl. Ing. Dirk Opdenplatz

Prof. Roland Henß und Agentur Teufelswerke

Die weitere Entwicklung

1998 wird der Geschäftszweig digitale Medien in die initial interactive ausgelagert. Hier werden nun Großprojekte für die Entsorgungsbranche realisiert, während kleine und mittlere Projekte weiter bei initial bearbeitet werden.

1999 entwickelt initial für die Stadtwerke Viersen einen neuen Namen und ein neues Corporate Design

Für den VDI – Verein Deutscher Ingenieure, dem größten deutschen Verein mit 160.000 Mitgliedern entwickelt initial ein neues Messekonzept und Kampagnen. Zudem wird das Corporate Design Manual um den Bereich Messen und Ausstellungen vervollständigt.

Die nächsten zehn Jahre betreut initial neben anderen die größte jährlich wiederkehrende Messepräsentation auf der Hanover Messe Industrie im Bereich Messe- und Ausstellungskonzeption, Messegrafik und Printmedien auf ca. 800-1.000qm.

Ab 2002 entwickelt initial das Corporate Design für die Recruitingplattform Job&Careermarket der Deutsche Messe AG und entwickelt für die nächsten Jahre die Messe- und Ausstellungskonzeptionen, Messegrafik und Printmedien auf ca. 1.000qm -4.000qm der Gemeinschaftsplattform.

Es folgen Eventbranding und jährliche  Messe- und Ausstellungskonzeptionen sowie Messegrafik und Printmedien für SuperConductingCity auf ca. 400qm sowie Messe- und Ausstellungskonzeptionen,Messegrafik und Printmedien SurfPlaNet auf ca. 400qm.

Neben und nach diesen Großprojekten entstehen zahlreiche Corporate Designs, Print- und digitale Medien sowie Werbemaßnahmen für kleine und mittelständische Unternehmen und Organisationen wie die Folkwang Universität der Künste, Foseco Steel, das Rheumazentrum Rhein Ruhr, Strahlentherapiezentrum Emscher-Lippe, Tonollo Teppichreinigung, Silvia Pappa Innenarchitekten, uvm.

Heute

Auch nach 25 Jahren der Selbstständigkeit bin ich noch immer begeistert von Innovationen, die sich als roter Faden durch mein Leben ziehen. Sicherlich ist der Begriff „Lebenslanges Lernen“ für digitales Marketing besonders treffend, da sich die technischen Möglichkeiten rasant verändern und verbessern. Es braucht schon Erfahrung, um nicht jedem neuen Hype, der durch das Web getrieben wird, hinterher zu rennen. Denn das kostet nur Zeit und Geld. Aber man sollte sie kennen, um sie bewerten zu können. Daher werden Sie demnächst in meinem Blog Neues, Wissenswertes und Hilfreiches finden.

Nach wie vor arbeite ich vernetzt mit befreundeten Unternehmen und Freiberuflern. Ob Programmierer, Social-Media Experten und SEO-Spezialisten oder Fotografen, Designer und Psychologen, hängt von Auftrag und Umfang ab. Das besprechen wir gemeinsam, genau wie die Kosten.

Wenn Sie nun denken: Ja, spannend und einen Versuch wert, freue ich mich sehr darauf Sie kennenzulernen!

Ihre

Sabine E. Schmitz

PS.: Eine Auflistung der einzelnen Projekte finden Sie auch in der Referenzliste.

Ich freue mich auch über eine Vernetzung über XING